1. Home
  2. Dokumente
  3. wpShopGermany4
  4. Module
  5. Modul SOFORT Ident

Modul SOFORT Ident

Dieses Modul erlaubt die Verwendung einer AltersĂŒberprĂŒfung fĂŒr Ihre Kunden. Damit können Sie Ihren Kunden Produkte prĂ€sentieren, die sich aufgrund von Altersgrenzen unterscheiden und damit nicht jedem Kunden jeden Alters zugĂ€nglich gemacht werden sollen.

  1. Account bei klarna.com
  2. Freischalten der Funktion „SofortIdent“

Hierzu loggt man sich auf sofort.com mit Ihren Accountdaten ein. Über den MenĂŒpunkt „Meine Projekte“ bzw. „Neues Projekt“ habt man die Möglichkeit, ein neues Projekt mit Sofort Ident anzulegen oder auf ein bereits bestehendes Projekt zuzugreifen.
In den Schnelleinstellungen des Projektes hinterlegt man die grundlegenden Daten des Projektes wie Adresse und die Branche. Unter dem Reiter „Erweiterte Einstellungen“ findet man den Button „Passwörter und Hash-Algorithmen“. Dort hat man die Möglichkeit, die benötigten Passwörter zu generieren und einen Hash-Algorithmus auszuwĂ€hlen. Es ist zu empfehlen, dass jeweilige generierte Passwort sofort nach der Generierung in das Modul zu kopieren (auf ĂŒberflĂŒssige Leerzeichen achten, die zu falschen Hashwertberechnungen fĂŒhren!).

Nachdem das Modul aktiviert wurde, hat man die Möglichkeit, die projekt- und kundenbezogenen Daten einzutragen. Zudem hat man die Möglichkeit, eine Mindestaltersgrenze einzutragen. Falls im Produkt kein Alter hinterlegt wurde, wird diese Altergrenze genutzt.
Aktiviert man im jeweiligen Produkt die Option „SOFORT Ident PrĂŒfung erforderlich“, erscheint eine Abfrage des jeweiligen Mindestalters. Diese Eingabe wird nur fĂŒr das hinterlegte Produkt genutzt. Wird hier keine Eingabe getĂ€tigt, wird die globale AltersgrenzNachdem das Modul aktiviert wurde, hat man die Möglichkeit, die projekt- und kundenbezogenen Daten einzutragen. Zudem hat man die Möglichkeit, eine Mindestaltersgrenze einzutragen. Falls im Produkt kein Alter hinterlegt wurde, wird diese Altergrenze genutzt.

Aktiviert man im jeweiligen Produkt die Option „SOFORT Ident PrĂŒfung erforderlich“, erscheint eine Abfrage des jeweiligen Mindestalters. Diese Eingabe wird nur fĂŒr das hinterlegte Produkt genutzt. Wird hier keine Eingabe getĂ€tigt, wird die globale Altersgrenze im Modul genutzt.Modul genutzt.

DurchlĂ€uft der Kunde den Bestellprozess, erscheint in der BestellĂŒbersicht nicht der Button „zahlungspflichtig bestellen“, sondern der Button: Altersverifizierung. Danach wird der Kunde weitergeleitet und findet sich auf einer Seite wieder, auf der die Daten des Shopbetreibers zu finden sind. Zudem wird das Land angezeigt und die BIC abgefragt.

Im Fenster danach werden die Kundendaten abgefragt. Sofern diese vom Kunden bereits im Bestellprozess eingetragen wurden, werden diese Felder bereits mit den Daten vorausgefĂŒllt. erfĂŒllt das Geburtsdatum des Kunden die Altersbedingung (im Modul oder im Produkt hinterlegt), wird eine Erfolgsmeldung in der BestellĂŒbersicht angezeigt und der Button „zahlungspflichtig bestellen“ wird aktiv. ErfĂŒllt das Datum nicht die Bedingung, wird eine Fehlermeldung angezeigt und die Bestellung kann nicht abgeschlossen werden.

Fandest du diesen Artikel hilfreich? Nein Ja

Wie können wir helfen?